kirche plattdeutsch

kirche plattdeutsch

Index


































Kerk

De Noam von de Witzenderpe Kerk geit up dann biblischen Apostel Jakobus, dann Ölleren trüch, de taun engen Kreis von Jesus hört het.
De Anfang von de Kerkengemein sünd bet taun Missionor Landolf trüch tau vefolgen, de öbede Aller no de Witz köm, und ne Kapelle baut het.
De Kerk is ein neugotischen Bau, de 1876 von dann Baumeiste Konrad Wilhelm Hase baut worn is. Köst het de krom 53000 Reichsmark.
De Kerk is buten wie innen schlicht und einfach, mit sichtboret Materiol wie Backstein und Holt hebt se sick an norddütsche Verbilde holn.

Kerkturm

De Kerkturm is 1746 ut Holt baut, man het em wiete nutzt. He dricht drei grode Glocken, de öllste is 1564 von ein dorch Witzenderp teienden Glockengeite goten worn, "Anno 1564 gos mich Veltin Brom zu Witzenderp" De bein annen Glocken lösten 1970 und 1972 twei Glocken ut dat 18. Johrhundert af.

Dat Döpbecken

Dat Döpbecken ut Bronze is en besonnet Wark ut´n Mittelolle twischen 1365 und 1370. Et stammt ut ene Lünborge Warkstäch und is warschiens en Geschenk von eine Lünborge Familie, de ehr Wappen is up de Beckenwand inarbeit. Dat Becken is rik verziert mit Reliefs. De Döpschorl stammt von 1650, de Deckel dortau is velorn gon. 1972 is in Hannobe en nein Deckel anferticht worn. 1957 wör de Chorrum von dann Ronborge Kerkenmole Rudolf Schäfer utmolt. De bein Bille links und rechts von Altorrum stellt Osten und Wienachen dor. De Bille an de Däken in Altorrum wiest up de Veheißung vom Profeten Jesaja und de Offenbarung Johannes hen: dat thronende Gotteslamm, Wunderbar-Rat, Kraftheld, Ewigvater, Friedefürst. Dat grode Kruzifix het ok Rudolf Schäfer molt.

De Kanzel

De Kanzel von 1876 deit sick ver, derch ehre saubere Holtarbeit und de schöne Tofelmolereien, de hir de veir Evangelisten Mattheus, Markus, Lukas und Johannes dorstellt.
Öbe dann sesseckigen Kanzelkorv is ok ein sesseckigen Schalldeckel, de de Stimm von dann Pastor stark mokt het.
Ok de Orgel stammt ut dat Johr 1864 und is von Gustav Carl Engelhard ut Herzberg an Horz baut worn. Se is ne mechonische Schleifladenorgel mit tausommen 1.049 klingenden Piepen vedeilt up drei verschiedene Orgelwerke.


tourist





Index